Leistungen

Makuladegeneration

Erkrankung

Mit zunehmendem Alter kommt es häufig (ca. 25% der 65-jährigen und ca. 40% der 80-jährigen) zu krankhaften Veränderungen an der "Makula", der Stelle des schärfsten Sehens in der Netzhaut. Unterschieden wird zwischen trockener und feuchter Makuladegeneration.

Diagnostik

Die für den weiteren Verlauf wichtige Unterscheidung der beiden Formen erfolgt hauptsächlich mit der optischen Kohärenztomografie ("OCT"). Diese moderne Untersuchung führen wir in der Praxis durch.

Therapie

Verschiedene Behandlungsverfahren, wie zum Beispiel die Gabe von Medikamenten mittels Injektionen direkt ins Auge, stehen zur Verfügung.

Früherkennung

Bei allen Patienten ab 50 Jahren sollte insbesondere bei familiärer Belastung eine augenärztliche Früherkennungsuntersuchung der Netzhaut unter Erweiterung der Pupillen durchgeführt werden.